Aus dem Jahre 2013

Weihnachtliches Musizieren

21.12.2013

Weihnachtliches Konzert

15.12.2013

Alle Jahre wieder…

Musikverein Sinzenich glänzte beim Benefizkonzert in Köln-Ehrenfeld

Stehende Ovationen gab es für den Musikverein aus Zülpich-Sinzenich in der St-Josephs-Kirche in Köln Ehrenfeld am dritten Adventswochenende. Die Bürgergarde Blau-Gold und der Musikverein Sinzenich hatten zu einem Weihnachtlichen Konzert eingeladen, dessen Erlös für die Arbeit des Hospiz St. Vinzenz verwendet wurde. Und hätte Dirigent Christoph Fahle seinen Musikerinnen und Musikern nach fast anderthalb Stunden nicht das Signal zum Abmarsch gegeben, so hätte es wohl noch mehr Zugaben gegeben. Die 27 Musikerinnen und Musiker präsentierten sich in einem beeindruckenden Konzert glänzend aufgelegt. Der musikalische Leiter Christoph Fahle führte auch durch das Programm, zu dem in dem Gotteshaus an die 250 Zuhörer erscheinen waren.

War für das Konzert zuvor eifrig geprobt worden, so konnte sich das Ergebnis dann wirklich hören und sehen lassen. Der Dirigent zeigte sich nach dem Konzert sehr zufrieden mit der Leistung seiner Musikerinnen und Musiker, die in dem Konzert über sich hinaus wuchsen und teilweise solistisch glänzen konnten. Ihm war es wieder gelungen, ein Programm zusammenzustellen, das Klassik und Moderne harmonisch kombiniert und gleichzeitig dem musikalischen Anspruch des Orchesters gerecht wurde. Seine große Erfahrung als Berufsmusiker, Musikpädagoge und Dirigent bringt er seit nunmehr zwölf Jahren in die Arbeit mit dem Musikverein ein.

Schon mit dem Eröffnungsstück stellte das Orchester klar, dass hier keine blasmusikalische Hausmannskost geboten wurde. Quer durch alle Register zog sich der musikalische Bogen , mal standen Solisten des tiefen Blechs, mal die Holzbläser und ein andermal die Trompeten im Vordergrund.

Zu den Höhepunkten gehörten sicherlich auch Stücke aus der Oper “Hänsel und Gretel”, die gerne in der Weihnachtszeit aufgeführt wird, und die an diesem Tag auch in Köln ihre Premiere hatte. Ebenso standen mehrere Sätze aus Bachs Weihnachtsoratorium und Mozart`sche Klänge auf dem Programm, welches aber auch durch bekannte moderne Rhythmen wie “Last Christmas” oder “Feliz Navidad” abgerundet wurde.

Folkloristisch klang der Abend mit einem Potpourri aus bekannten weihnachtlichen Melodien aus. Nach lang anhaltendem Applaus verabschiedete sich der Musikverein mit dem Lied “Vom Himmel hoch” als musikalische Zugabe.

Der Präsident der Bürgergarde Blau Gold, Markus Wallpott, bedankte sich für ein “hervorragendes Konzert” und kündigte an, dass auch im nächsten Jahr wieder eine solche Veranstaltung stattfinden wird. Er ludt die Zuhörer zu der im Januar des kommenden Jahres am gleichen Ort stattfindenden Regimentsmesse ein, bei der der Musikverein aus Sinzenich auch wieder zur musikalischen Untermalung beitragen wird.

Pressetext

Weihnachtsfeier

07.12.2013

Kartoffelfest

05.-06.10.2013

2 Tage lang Kartoffelfest gefeiert
-Knollengewächs war der Dreh- und Angelpunkt des fünften Sinzenicher Kartoffelfestes

Die besten Ideen für ein Fest entstehen meist in gemütlicher Runde beim dem ein oder anderen Bierchen. So geschehen auch vor nunmehr 10 Jahren, als mit der Planung für das weit und breit erste Kartoffelfest begonnen wurde. Am Wochenende des 05. Und 06. Oktober konnten die Sinzenicher die schon lieb gewonnene, zur Tradition gewordene Veranstaltung, welche regelmäßig im 2-Jahres-Rythmus stattfindet, schon zum 5. Mal begehen.
Feuerwehr und Musikverein hatten sich mächtig ins Zeug gelegt, um der Dorfbevölkerung und den Gästen wieder etwas Besonderes bieten zu können.
Nach dem Fassanstich durch die beiden Vereinsvorsitzenden Josef Krux (Feuerwehr) und Günter Krupp (MV Sinzenich) begann das Fest mit dem musikalischen Dämmerschoppen, der durch die “Original Rotbachtaler Dorfmusikanten” gestaltet wurde. Gesanglich wurden die Musikerinnen und Musiker von Hermann-Josef Frings und Martina Keller unterstützt, die sich beim Feuerwehrlied auch Verstärkung aus den Feuerwehrreihen hinzu holten.

Auszeichnung und Wahl der Kartoffelkönigin
-Siegerknolle brachte 800 Gramm auf die Wage

Einer der Höhepunkte des Abends war wieder die Auszeichnung der Kartoffelkönigin. Dieser Titel war an die Person ausgelobt, die nach Ausschreibung die größte und schwerste Kartoffel vorweisen konnte. Wegen der spärlichen Ernte war zwar in diesem Jahr nicht mit einem Rekordergebnis zu rechnen, trotzdem wurden zum Erstaunen der Jury einige stattliche Exemplare vorgelegt. Dabei war die 600 Gramm schwere Knolle noch die leichtere hiervon.
Stattliche 800 Gramm brachte das Teil trotz aller klimatischen Widrigkeiten in diesem Jahr auf die Waage, die Kartoffel und Gewicht gerade noch fassen konnte. Die überbringerin und damit frischgebackene Kartoffelkönigin heißt Bianca Cosmann und kommt aus Sinzenich. Den Titel des Vizekönigs konnte Tim Lehnen erringen.
Beide erhielten neben einer Urkunde auch einen mit Kartoffelköstlichkeiten vollgepackten Frühstückskorb, der sich sehen lassen konnte.

Frühschoppen und Kartoffeleria

Der Sonntag begann mit einem ein Frühschoppen, der musikalisch vom mit dem Musikverein aus Floisdorf gestaltet wurde. Dieser wusste die Gäste mit seinem breitgefächerten Repertoire bestens zu unterhalten.
Im Anschluss unterhielten die Kinder und Jugendlichen vom Jugendorchesters des Musikvereins das zahlreich erschienene Publikum.
Den Abschluss des gelungenen Festes bildete eine “Kartoffeleria”, bei der neben Rosmarinkartoffeln aus der großen Pfanne und echt Sinzenicher “Döppekooche” als Spezialitäten, auch Kaffee und Kuchen offeriert wurden.

Pressetext

Stadtmeisterschaft im Kegeln

03.10.2013

Mit 7 Leuten war der Musikverein bei der Stadtmeisterschaft im Kegeln dabei.
Es galt den zweiten Platz (von hinten gesehen) zu verteidigen. Ob wir mit unserem Ergebnis wieder unter die Top 3 kommen können, wissen wir noch nicht, aber viel Spaß hat es auf jeden Fall gemacht.

Frühschoppen in Sinzenich

03.09.2013

Der erste Auftritt nach der Sommerpause stand an. Ein Frühschoppen mit vorheriger Kranzniederlegung im eigenen Dorf.

Sommergrillen

31.07.2013

Am Mittwoch Abend trafen sich fast alle Musikerinnen und Musiker am Musikheim, um die Sommerpause mit leckerem Grillfleisch und kühlen Getränken einzuläuten.

Damit verabschieden wir uns in die Sommerpause. Die nächste Probe findet am 21. August zur gewohnten Zeit statt. Der nächste Auftritt ist die Dorfplatzeinweihung mit anschließendem Frühschoppen auf der Terasse der Rotbachklause in Sinzenich.