Berichte über die Jugend

 

05.08.2012 - Besuch in Engelhartszell
01.01.2012 - 5 Jahre Jugendorchester
24.07.2011 - Bauerngolf
14.08.2010 - Besuch im Eifelzoo
29.05.2010 - Musik vereint die Jugend
14.10.2009 - Erster Auftritt des Jugendorchesters
19.08.2006 - Grillen der Jugend
13.05.2006 - Tag der offenen Tür
12.12.2004 - Erfolgreicher D2 - Lehrgang


zurück

Erste Tour des Jugendorchesters Sinzenich nach Engelhartszell 05.08.2012

Seit mehr als 50 Jahren existiert zwischen den beiden Orten Sinzenich und Engelhartszell eine enge Freundschaft, die seit dem durch gegenseitige Besuche von Festivitäten, Jubiläen oder auch Urlaube geprägt ist. Im August 2012 besuchte nun das Jugendorchester Sinzenich unter der Leitung von Andrea Cosman die an der Donau gelegene Gemeinde, um gemeinsam mit den „Vichteen-Youngstars“ ein Konzert vorzubereiten, neue Freundschaften zu knüpfen und so die landesübergreifende Freundschaft in die nächste Generation zu tragen.
Pünktlich um 7.00 Uhr am 05. August trafen sich die Jungmusiker am Feuerwehrgerätehaus ins Sinzenich, wo bereits der Bus der Firma Thelen wartete um uns in das knapp 700 Km entfernte Engelhartszell zu fahren. Neben den Mitgliedern des Jugendorchesters fuhren auch einige „alte Hasen“ aus Hauptorchester und Ort mit um gemeinsam ein paar schöne Tage in österreich zu verleben. Mit Angelica Schwier und Andrea Cosman fanden sich zwei fähige Begleitpersonen, die den lebhaften Haufen gut im Zaum halten konnten.
Nach etwa neunstündiger Fahrt kamen wir in der Donaugemeinde Engelhartszell an und wurden beim Gasthof „Zum goldenen Schiff“ durch die Engelhartszeller herzlich begrüßt.
Nachdem die Jugendlichen ihr Nachtquartier in der Volksschule bezogen hatten folgte ein Rundgang durch den Ort, den die meisten Teilnehmer zum ersten Mal besuchten.
Bei einem gemeinsamen Abendessen endete dann der offizielle Teil des ersten Tags.
Der Montag startete mit einer ersten Probe gemeinsam mit den Jungmusikern aus Vichtenstein und Engelhartszell. Die Register wurden fürs erste getrennt voneinander unterrichtet, um die Feinheiten der einzustudierenden Stücke direkt zu Beginn zu erarbeiten. Stabführend für das Holz war hierbei die musikalische Leiterin der Vichteen Youngstars Julia Pichler, das hohe Blech wurde von Gerti Holzapfel angeleitet, welche die Marktgemeindekapelle dirigiert. Beim tiefen Blech sorgte Markus Wurm für die richtigen Töne und beim Schlagwerk wurde kurzerhand Jörg Tillmann, welcher privat schon früher angereist war um an der „Donau Beach Party“ teilzunehmen, engagiert.
Da die erste Arbeitsphase meist die härteste ist und, bedingt auch durch das gute und warme Wetter, alle ziemlich ins Schwitzen gekommen waren, entschloss man sich nach dem Mittagessen das Freibad von Engelhartszell zu besuchen um sich die sicherlich verdiente Abkühlung zu verschaffen. Da sich vor Ort auch die Möglichkeit zum Beachvolleyball spielen bot, wurden schnell Teams gebildet und einige Ballwechsel gespielt, wobei nicht selten der Ball wieder aus der Donau gefischt werden musste. Außerdem wird das Spiel einen Weg in die Chronik finden, denn die Mannschaften bestanden aus jeweils 9 Leuten und so waren teilweise Personenkollisionen und der ein oder andere Lacher an der Tagesordnung.
Leider verschlechterte sich das Wetter gegen Abend so sehr, dass das Grillen an der Donau sprichwörtlich ins Wasser fallen musste. Spontan zog man mit Sonnen- und Regenschirmen bewaffnet schnell in einen bedachten Bereich des Freibads um, wo man zusammen bei Knacker, Semmeln & Co. Den Tag ausklingen ließ.
Neben weiteren Proben am Dienstag und Mittwoch, in denen es teilweise zu lustigen übersetzungen von österreichisch nach Hochdeutsch kam ( „Siehst mich du nicht“ ), stand ein Besuch des Forellenzirkus und des Donaukraftwerk Jochenstein auf dem Programm, die allesamt gemeinsam von Sinzenicher-, Engelhartszeller- und Vichtensteiner Jungmusikern besucht wurden.
Am Mittwochabend folgte dann der Höhepunkt der Fahrt und dass, worauf man die Tage hingearbeitet hat: Das Gemeinschaftskonzert auf dem Marktgemeindeplatz.
Trotzdem das Konzert relativ spontan angesetzt worden war, waren selbst die Organisatoren von dem starken Besuch überrascht, denn man musste noch Bänke und Tische zusätzlich besorgen.
Das Orchester präsentierte sich selbst an diesem Abend genauso bunt wie das Programm was man einstudiert hatte, denn wenn Jungmusiker aus drei Vereinen mit ihren jeweils eigenen Poloshirts zu einem Orchester vereint auftreten gibt das ein schönes Bild davon ab, dass Musik Menschen verbindet und keine Grenzen kennt.
Nachdem man das Konzert beendet hatte, wurde das erfolgreiche erste Joint Venture der Jugend noch ordentlich gefeiert, bevor es am Donnerstagmorgen wieder Richtung Sinzenich gehen sollte.
Schnell wurden noch Kontakte ausgetauscht und, wie heute fast schon üblich, auf Facebook Freundschaftsanfragen verschickt um in Verbindung zu bleiben.
Abschließend kann man durchaus sagen, dass das mit Sicherheit nicht die letzte Tour nach Engelhartszell gewesen sein wird. Es wurden viele neue Verbindungen geknüpft und auf beiden Seiten war man sich einig, Projekte wie dieses künftig regelmäßig zu wiederholen.
Thorsten Kleinert
Musikverein Sinzenich

Und hier die Bilder

zurück

5 Jahre Jugendorchester des Musikverein Sinzenich (JOMVS) 2012

-Jugendorchester feiert Jubiläum zusammen mit Musikverein
Nachwuchsförderung primäres Ziel des Musikvereins

Die Idee gab es schon länger, doch verwirklicht wurde sie erst im Jahre 2007. Seither gibt es
in Sinzenich ein Jugendorchester, dem derzeit ca. 20 Kinder und Jugendliche angehören. Ein Jahr zuvor startete der Verein die Zusammenarbeit mit der privaten Musikschule „Spiel mit“ in der die Kinder und Jugendlichen ihre Instrumentalausbildung erlernen können. Die Ausbildung erfolgt in Einzelunterrichtstunden. Lange Anfahrtszeiten erübrigen sich, weil die Ausbildung im Sinzenicher Musikheim stattfindet.
Laut dem Vorsitzenden des Musikvereins, Günter Krupp, ist die Nachwuchsförderung eines der primären Ziele des Vereins. In den 80er Jahren verfügte der Musikverein kurzzeitig über ein Jugendorchester das bei Anlässen wie Martinszügen, Weihnachtsfeiern u.ä. glänzen konnte, so dass die Idee, erneut mit den in der Ausbildung befindlichen Jugendlichen ein Jugendorchester zu bilden, nahe lag. Mit Andrea Cosman fand man dann eine musikalische Leiterin, die mit ihren musikalischen und pädagogischen Fähigkeiten geradezu prädestiniert für diese Aufgabe ist. So nahm es dann auch nicht Wunder, dass diese bereits im Jahr 2007 bei Tag der offenen Tür eine kleine spielfähige Truppe präsentieren konnte.
Eigenständige Aufritte und Ausflüge
In den Folgejahren mauserte sich das Trüppchen und wuchs, nicht zuletzt dank des enormen
Engagements der musikalischen Leiterin, zwischenzeitlich auf ein stattliches Orchester an. Auftritte wie beim Weihnachtsmarkt in Mechernich, bei Konzerten anlässlich der Sinzenicher Kirmes und bei anderen Veranstaltungen wurden zwischenzeitlich mit Bravour absolviert.  Ein  Höhepunkt war der letztjährige Auftritt im Kreissparkassengebäude wo das Jugendorchester von den vielen anwesenden Vereinsvertretern tosenden Applaus erntete. Mindestens einmal im Jahr wird für die Jugendlichen ein Ausflug organisiert. Bei einem Besuch im Eifelzoo und beim Bauerngolfen in Keldenich amüsierten sich die Teilnehmer in den vergangenen Jahren bereits prächtig.
Einem nicht genannten Spender ist es zu verdanken, dass die Aktiven des Jugendorchesters zwischenzeitlich auch aufgrund ihres gemeinsamen Outfits erkennbar sind. In ihren magentafarbenen Poloshirts mit der Aufschrift „Jugendorchester Musikverein Sinzenich“ präsentieren sich die Jungmusikerinnen und Jungmusiker seither bei ihren öffentlichen Auftritten.
Doppeljubiläum in Sinzenich
Gemeinsam mit dem Hauptorchester des Musikverein Sinzenich, das mit einem großen Musikfest vom 13.-15-Juli 2012 sein 60-jähriges Bestehen feiert kann das Jugendorchester also auch in diesem Jahr sein 5-jähriges Gründungsjubiläum feiern.
Einige der Jugendlichen haben auch bereits den Sprung ins Hauptorchester geschafft und werden die beiden für das Jubiläumsjahr geplanten Konzerte des Musikvereins am 28.04.2012 in Gey und am 16.06.2012 in der Schützenhalle in Schwerfen bereits mit den „alten Hasen“ bestreiten.
Doch darin genau liegt der Knackpunkt. Sofern sich das Gros der Jugendlichen für das Hauptorchester qualifiziert, dünnt sich die Beteiligungsquote beim Jugendorchester immer mehr aus.
Musikverein auf Nachwuchssuche
Daher sucht der Musikverein für sein Jugendorchester dringend Nachwuchs. Anmeldungen und Auskünfte bezüglich der Ausbildung, der Jugendorchester-Aktionen und des Musikvereins sind im Internet unter www.musikverein-sinzenich.de bzw. info@musikverein-sinzenich.de oder unter der Telefonnummer des Vorsitzenden Günter Krupp, 02252-3832 erhältlich. Wer mal reinschnuppern will, kann dies gerne tun. Die Proben finden jeweils freitags von 17.00-19.00

 

zurück

Bauerngolfen begeisterte Vereinsjugend 24.07.2011

Wie auch schon im letzten Jahr, unternahm der Vereinsnachwuchs auch in 2011 wieder einen gemeinsamen Ausflug. Der Vereinsvorstand, ins besondere in Person des 1. Vorsitzenden Günter Krupp, hatte sich für die Mitglieder des Sinzenicher Jugendorchesters etwas ganz besonderes ausgedacht. Zusammen mit ihrer musikalischen Leiterin, Andrea Cosman fuhren die Jungmusiker/innen zum „Bauerngolfen“ nach Keldenich. Bauerngolf ist eine lustige Abwandlung des üblichen Golfspiels. Statt mit einem Golfball spielen die Teilnehmer in Gruppen von 2 bis 6 Personen gegeneinander mit einem Lederball, der etwa den Durchmesser eines Handballs besitzt. Der Schläger ist aus einem Besenstiel, an dem ein Holzschuh befestigt ist. Die Löcher - oder Holes, wie der Golfer sagt - bestehen aus eingelassenen Eimern. In diese muss der Ball mit möglichst wenigen Schlägen eingelocht werden. Das Spielfeld zählt zehn Holes. Die zahlreichen zu meisternden Hindernisse auf dem Golfparcours sorgten natürlich für viel Spaß.
Zuvor erfuhren die Kinder und Jugendlichen am Vussemer äquadukt und in der Kallmuther Brunnenstube viel Wissenswertes und Interessantes über die Art und Weise, wie die Römer es schafften ohne Pumpe über eine Entfernung von fast 100 Kilometern das Wasser von der Eifel zu den Brunnen nach Köln zu führen.

Und hier die Bilder

zurück

Jugendorchester (JO) besucht Eifelzoo 14.08.2010

Im letzten Jahr gegründet, ist das Jugendorchester des Musikverein Sinzenich mittlerweile  auf 17 Kinder und Jugendliche angewachsen. Die wöchentlichen Proben im Sinzenicher Musikheim unter Andrea Cosman haben sich bereits ausgezahlt, so dass in diesem Jahr  schon die ersten kleinen Auftritte absolviert werden konnten. Einige der Nachwuchsmusiker/Innen haben es sogar schon ins große Orchester geschafft und sind auch hier bei den Proben fleißig dabei.
Das musste natürlich belohnt werden und so beschloss man im Verein, dem Jugendorchester in diesem Jahr einen Ferienausflug zu spendieren. Auch Petrus belohnte die Anstrengungen der Jungmusiker mit „Kaiserwetter“. Im Eifel-Zoo Lünebach-Pronsfeld erlebten die Eltern und Kinder Tiere hautnah. Unter den ca. 400 Tieren, die man dort antreffen kann, befanden sich Löwen, Tiger, Bären, Uhus und Störche. Viel Spaß machte auch die Fahrt mit der Eifel-Zoo-Bahn von der aus die Hirsche aus nächster Nähe beobachtet werden konnten und sogar aus der Hand angefüttert werden konnten.
Nach mehreren kurzweiligen Stunden waren sich alle darüber einig, dass sich der Ausflug gelohnt hat und dass so etwas auf jeden Fall wiederholt werden müsste. Der Musikverein und das Jugendorchester suchen noch weitere interessierte Nachwuchsmusiker/innen. Die
Ausbildung erfolgt vor Ort im vereinseigenen Musikheim an der Linzenicher Straße in Zusammenarbeit mit einer privaten Musikschule.
Wer Interesse hat und ein Instrument erlernen will, kann sich beim Vereinsvorsitzenden, Herrn Krupp, unter der Telefonnummer 02252/3832 oder bei Andrea Cosman, 02252/952850 melden oder per E-Mail unter info@musikverein-sinzenich.de Kontakt aufnehmen. Weitere Infos über den Verein können unter www.musikverein-sinzenich.de im Internet abgerufen werden.

Und hier die Bilder

zurück

Musik verein(t) die Jugend 29.05.2010

Am Tage von Lenas großem Grand Prix Sieg fand im Musikheim in Sinzenich ebenfalls ein erfolgreicher musikalischer Event statt, wenn auch in wesentlich kleinerem Rahmen. Unter dem Motto Musik verein(t) die Jugend waren die Jungen und Mädchen vom Jugendorchester des Musikverein Sinzenich angetreten, um einige Musikstücke aus ihrem erarbeiteten Repertoire zu präsentieren. „Wenn auch nicht alle an dem Auftritt teilnehmen konnten“, so Andrea Cosmann die Leiterin und Dirigentin des Jugendorchesters, „so freue ich mich doch, dass sich zwischenzeitlich an die 20 Kinder und Jugendliche im Alter von 8 - 17 Jahren zusammengefunden haben, um im Musikheim freitags von 18.45 - 19.30 Uhr gemeinsam zu proben und zu musizieren. Hierdurch sind auch schon viele private Kontakte und Freundschaften entstanden.“. „Man merkt den Kindern richtig an, dass es ihnen Spaß macht miteinander zu musizieren und sich dem Publikum zu präsentieren“ kommentierte einer der erschienenen Zuschauer, die ob der gelungenen Darbietungen nicht mit Applaus sparten.
Das war die erste Veranstaltung dieser Art und wohl auch aus diesem Grunde ließ die Zuschauerresonanz noch etwas zu wünschen übrig. Günter Krupp, der Vorsitzende des Musikverein Sinzenich bedankte sich bei den jungen Musikern und Musikerinnen und auch beim Publikum und teilte mit, dass diese Veranstaltung nunmehr in regelmäßigen Abständen
wiederholt werden soll. So hoffe man bei entsprechender Mund zu Mund Propaganda demnächst auf ein volles Haus.
Vorgestellt wurden auch die Ausbildungsmöglichkeiten des Vereins, der seit einigen Jahren mit einer privaten Musikschule zusammenarbeitet und in seinem Musikheim sowohl Ausbildungs- aber auch die Probemöglichkeiten anbieten kann. Anmeldungen und Infos sind
natürlich jederzeit gerne gesehen und können beim Vorsitzenden des Musikvereins, Günter Krupp, oder unter info@musikverein-sinzeich.de bzw. www.musikverein-sinzenich.de
vorgenommen werden.

zurück

Doppelpremiere für Sinzenicher Jugendorchester 14.10.2009

Am Kirmessonntag-Nachmittag konnte sich das Jugendorchester erstmals in einheitlicher Kluft präsentieren. Die mit „Jugendorchester Musikverein Sinzenich“ beschrifteten Polo- Shirts waren von einem ungenannten Förderer gestiftet worden und kamen bei den Jugendlichen und dem Publikum recht gut an. Im prall gefüllten Festzelt konnten die jungen Musiker und Musikerinnen in einem über einstündigen Konzert ihr in einem Jahr einstudiertes Programm gekonnt präsentieren.
Nicht nur die musikalische Leiterin, Andrea Cosman, sondern, wie sich am Applaus abschätzen ließ, auch das Publikum, zeigten sich mit der in diesem relativ kurzen Zeitraum erarbeiteten musikalischen Leistung sehr zufrieden. Im Anschluss an das gelungene Premierenkonzert formierten sich die Teilnehmer für ein erstes Gruppenfoto.

Und hier die Bilder

zurück

„Teichfest für Musikjugend“ 19.08.2006

Dass der Musikverein seinen Mitgliedern neben seinen Auftritten auch viele andere Aktionen, wie Weihnachtsfeier, Vatertagstouren, Vereinsfahrten oder gemeinsame Probewochenenden anbietet und dass damit die Kameradschaft auch nicht zu kurz kommt, wurde an anderer Stelle schon geschildert.
Insbesondere für den Vereinsnachwuchs soll auch was geboten werden. Bereits im vorherigen Jahr hatte ja der Verein den Jugendlichen die Möglichkeit geboten an dem Besuch des Musicals „Starlight Express“ teilzunehmen, was von diesen auch rege angenommen wurde.
Nunmehr hatte ich für den Verein als Jugendvertreter zu einem Grillfest eingeladen.. Mit einem lustigen Film, den wir zuvor im Kino angeschaut hatten, wurden wir richtig auf den Abend eingestimmt.
Für das anschließende „Barbecue“ im Garten meiner Eltern war der darin liegende Teich festlich mit Lampions, Kerzen und Fackeln illuminiert.
Auf dem Grill brutzelten, Würstchen, Schnitzel, Spieße und andere Köstlichkeiten. Es wurde viel geklönt, gelacht und sogar das ein oder andere Lied angestimmt.
Zu später Stunde beschlossen wir den gelungenen Abend im Kleinert'schen Partykeller und waren uns alle einig, dass wir so was mal öfter unternehmen sollten.
Ein Bowlingabend, ein gemeinschaftlicher Konzertbesuch oder der Besuch eines Freizeitparks wären da mögliche Aktionen.
Ich hoffe, dass auch dann wieder möglichst alle dabei sind.
Thorsten Kleinert, Jugendwart

Und hier die Bilder

 

zurück

Tag der offenen Tür 13.05.2006

Ein Nachmittag für den Nachwuchs
Gute Resonanz beim Tag der offenen Tür des Musikverein Sinzenich

Unter dem Motto „Wir suchen Nachwuchs“ veranstaltete der Musikverein aus Sinzenich am 13.05.2006 einen Tag der offenen Tür im vereinseigenen Musikheim.
Den Besuchern, die sich über den Verein und die angebotenen Ausbildungsmöglichkeiten erkundigen wollten, wurde ein informativer, abwechslungsreicher Nachmittag geboten. Bei kostenlosem Kaffee und Kuchen machte der Verein u.a. mit einer Broschüre, einer Foto-Präsentation und seiner Homepage auf sich aufmerksam.
Nach einer kurzen Begrüßung durch den Vorsitzenden Günter Krupp, schilderte der Leiter der Musikschule, „Spiel mit“, Herr Konrath, das Ausbildungskonzept, mit dem die Kinder und Jugendlichen auf das aktive Mitwirken im Verein vorbereitet werden sollen. Auf spielerische Art und Weise und mit viel Spaß kann der Einstieg mit der musikalischen Früherziehung bereits ab 3 Jahren erfolgen. In der Grundausbildung, die ab einem Alter von 6 Jahren durchgeführt wird, werden die Kinder bereits an das Instrumentenspielen herangeführt.
Damit sich der Nachwuchs ein Bild von den einzelnen Musikinstrumenten machen konnte, durften die Kinder diese unter fachkundiger Anleitung der Vereinsmitglieder in die Hand nehmen und auch ausprobieren. Hieran hatten sie viel Freude und bei manch einem war schon das Talent für das ein oder andere Instrument auszumachen.
Ob Trompete, Klarinette, Posaune, Querflöte, Saxophon, Tenorhorn, Horn oder Schlagzeug, jedes vorgestellte Instrument hat seinen eigenen Klang und Reiz.
Wegen des guten Erfolges will der Musikverein auch künftig weitere Veranstaltungen zum Zwecke Nachwuchswerbung durchführen, mit dem Ziel, vielleicht demnächst eine größere Jugendgruppe aufbauen zu können.
Da die ersten Kurse in wenigen Wochen bereits starten werden, können sich Interessenten nach wie vor beim Vereinsvorsitzenden, Herrn Günter Krupp, unter den Telefon Nummern: 02252/3832 und 0151-15350711 oder unter Anklicken der Homepage anmelden. Weiterhin kann unter www.musikverein-sinzenich.de Informationsmaterial angefordert werden.

Und hier die Bilder

zurück

Musiker und Musikerin erfolgreich beim D-2 Lehrgang

Für die Jugendlichen ist die erfolgreiche Teilnahme an einem Lehrgang des Blasmusikverbandes immer der beste Beweis, dass sich die Anstrengungen lohnen, die man zum Erlernen eines Instrumentes unternehmen muss. So können Sebastian Frings (Posaune), Stephanie Krux (Klarinette), und Thorsten Kleinert (Bariton), stolz auf das bisher erreichte Niveau an ihren Instrumenten sein.
Denn nachdem alle bereits den Anfängerlehrgang D1 vor einiger Zeit erfolgreich besucht hatten, haben sie nun dieses Jahr auch den Fortgeschrittenen-Lehrgang D2 des Volksmusikerbundes, Kreisverband, Euskirchen mit zum Teil sogar sehr guten Noten bestanden. Der Lehrgang fand vom September bis Dezember in der Mehrzweckhalle in Mechernich-Vussem statt und bot neben dem eigentlichen Lehrgang auch die Gelegenheit, Musikerinnen und Musiker aus den anderen Vereinen kennen zu lernen. Ihren erzielten musikalischen Fortschritt dokumentierten alle Teilnehmer beim Benefizkonzert in der Sinzenicher Pfarrkirche am 12.12., wo sie zusammen mit all ihren Musikkameraden- und Kameradinnen teilweise auch solistisch glänzen durften.

Der Musikverein gratuliert seinem Musiknachwuchs an dieser Stelle ganz herzlich und hofft, dass dieser schöne Erfolg auch Ansporn für andere Vereinsmitglieder sein wird.

Und hier das Bild